Rallye

Starker Auftritt vom Racing Team Mögglingen bei der Rallye Ebern

Dank guter Platzierungen in unterschiedlichen Leistungsklassen konnte sich das Team den Mannschaftspokal der 22. Haßbergrallye sichern.

Bei bestem Rallyewetter gingen am vergangenen Samstag insgesamt 5 Teams des Racing Team Mögglingen e.V. bei der Haßbergrallye im fränkischen Ebern an den Start. Am Ende sollten nicht alle das Ziel erreichen, dennoch war es ein durchaus erfolgreiches Wochenende.
In der Klasse NC2 ging der Schwäbisch Haller Jochen Kurz mit Beifahrerin Melanie Kalinke an den Start. Auch wenn die Streckencharakteristik dem Team entgegenkam, konnten sie den eigenen Erwartungen nicht gerecht werden. Zumindest konnte der BMW M3 mit einem ordentlichen 4. Platz in der Klasse, sowie dem 20. Gesamtplatz, unversehrt im Ziel abgestellt werden.
Bild: Sascha Dörrenbächer
Die Premiere des neuen Einsatzfahrzeuges von Siegfried und Franziska Röger, die mit Ihrem Seat Ibiza in der Klasse NC3 starteten, hielt leider nur bis zur zweiten Wertungsprüfung. Auf der ersten Wertungsprüfung konnten das Team aus Wildgarten trotz längerer Rallyepause die Zeiten des vorderen Klassendrittels mitgehen. Aufgrund eines Antriebswellenschadens und dem daraus resultierenden fehlenden Vortriebs, mussten sie den Seat jedoch vorzeitig abstellen.
Bild: Sascha Dörrenbächer
In der Klasse NC4, der verbesserten Fahrzeuge bis 1600ccm, starteten gleich 2 Teams. Die Seelacher Thomas Schober mit Beifahrer Christian Förstner führten mit Ihrem VW Golf 2 bis zum Regrouping nach 3 Wertungsprüfungen die Klasse an. Aufgrund eines gebrochenen Getriebehalters, den die Beiden auf der Anfahrt zur 4. Wertungsprüfung entdeckten, mussten auch Sie die Rallye vorzeitig beenden.
Bild: Sascha Dörrenbächer
Bei ihrer dritten Rallye mit dem Suzuki Swift konnte Alexander Ebert mit Beifahrerin Karin Tielesch aus Abtsgmünd erstmals deutlich das Tempo erhöhen und eine fehlerfreie Rallye abliefern. Leider fehlten zu einem Klassensieg 14 Sekunden auf den Führenden, weshalb sich das Team mit dem 2. Platz in der Klasse sowie einem guten 31. Gesamtplatz zufriedengeben musste.
Bild: Sascha Dörrenbächer
Bei den seriennahen Fahrzeugen der Klasse NC8 dominierte einmal mehr das Team Jan-Marc Soutschka mit Copilotin Daniela Kurz aus Mittelrot. Erneut lieferten die Beiden mit Ihrem VW Polo eine blitzsaubere Leistung ab und konnten am Ende des Tages, trotz eines Reifenschadens, die Klassenkonkurrenz um mehr als 28 Sekunden hinter sich lassen. Damit sicherte sich das Duo den Klassensieg sowie einen 34. Gesamtplatz.
Bild: Sascha Dörrenbächer
Den krönenden Abschluss des „kleinen“ Vereinsausfluges des Racing Team Mögglingen, gab es durch den Gewinn der Mannschaftswertung, die das Team trotz Ausfällen für sich entscheiden konnte.
Bild: Sascha Dörrenbächer
Als nächstes werden einige Teams des Racing Team Mögglingen mit ihren Fahrzeugen am 29. und 30. Juni bei der Motorsport Sommerparty des MSC Black Forest in Horb-Grünmettstetten teilnehmen. Dort finden Test- und Einstellfahrten mit Taxifahrten statt. Hier gibt es also die Gelegenheit auch mal selbst auf dem Beifahrersitz eines Rallyeboliden Platz zu nehmen und mitzufahren.


Ähnliche Artikel:

Starke Klassenergebnisse für das Racing Team Mögglingen

Alexander Ebert

Souveräner Klassensieg in Tiefenbach

Alexander Ebert

Erfolgreicher Saisonstart für das Racing Team Mögglingen

Alexander Ebert