Allgemein Rallye Slalom

Das Racing Team Mögglingen ehrt seine Sportfahrer 2019

Jan-Marc Soutschka und Daniela Kurz gewinnen die Clubmeisterschaft.

Am 14. Dezember fand die Jahresabschlussfeier des Racing Team Mögglingen im Gasthof Grüner Wald in Untergröningen statt.
Der Titel des Clubmeisters 2019 ging dieses Mal an das Duo Jan-Marc Soutschka und Daniela Kurz. Auf den weitern Plätzen: 2. Thomas Schober, 3. Alexander Ebert, 4. Siegfried Röger, 5. Christian Förstner, 6. Karin Tielesch, 7. Jochen Kurz, 8. Franziska Röger, 9. Jürgen Windmüller, 10. Darius Gitzel, 11. Roland Wagner, 12. Michael Bleicher, 13. Michael Spinner, 14. Jürgen Bleicher.

Die Vorständin Franziska Röger begann die Sportfahrerehrung mit einem Rückblick auf die Ostalbrallye 2019, den Helfereinsätzen bei anderen Veranstaltungen sowie dem Clubausflug auf den Weihnachtsmarkt nach Augsburg. Sportleiter Siegfried Röger gab einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2020 mit den anstehenden Änderungen beim Reglement und Fahrzeugen. Er schaute zufrieden auf das sehr erfolgreiche Jahr zurück und lobte die sehr starke Fahrerriege des Racing Team Mögglingen.
So konnte Jochen Kurz aus Schwäbisch Hall den Baden-Württemberg-Franken-Rallyepokal für sich entscheiden. Trotz Fahrzeugausfall kämpfte das Team Jan-Marc Soutschka und Daniela Kurz aus Mittelrot bis zuletzt um Punkte im DMSB Rallye Cup und konnte sich den 3. Gesamtplatz in der Gruppe G sichern. Bei der Saar-Pfalz Rallyemeisterschaft konnte sich Jan-Marc Soutschka den 3. Gesamtplatz sowie Daniela Kurz den 2.Gesamtplatz in der Beifahrerwertung sichern. Im Bereich Clubslalom Bereich fuhr Jürgen Windmüller aus Böbingen im ersten Jahr des Württembergischen Automobil Slalom Pokals einen 5. Gesamtplatz in der Klasse 10 der Serienfahrzeuge ein. Die Ortsclubwertung der Ostalb-Sprengel-Meisterschaft ging zum Dritten mal in Folge an das Racing Team Mögglingen, das somit den Wanderpokal behalten darf.


Ähnliche Artikel:

Thomas Schober verteidigt seinen Titel aus 2014

Karl-Josef Ostertag

Vorstandswechsel und Ehrungen beim Racing Team Mögglingen

Alexander Ebert

Jede Menge Schotter und Pylonen auf dem Weg ins Ziel

Alexander Ebert