Rallye

Stürmischer Auftakt zum DMSB-Rallye-Cup

Trotz schwierigen Bedingungen durch Sturmtief „Eberhard“ konnte das Team Soutschka / Kurz aus Mittelrot beim ersten Lauf zum DMSB-Rallye-Cup (DRC) 2019 punkten.

Am Sonntag den 10.03.2019 startete das Rallyeteam Jan-Marc Soutschka mit Copilotin Daniela Kurz, des Racing Team Mögglingen e.V. im ADAC, bei der Rallye Kempenich. Die Rallye war die Auftaktveranstaltung des diesjährigen DMSB-Rallye-Cup Süd (DRC) der sich über insgesamt 8 Veranstaltung erstreckt. Am Endes des Jahres schütten die Veranstalter hier ein Förderpaket in Höhe von 50.000 EUR für Junioren zwischen 17 bis 25 Jahren, sowie Preise im Wert von 15.000 Euro an die Ersten Fünf Gesamtplatzierten der Gruppen RC, NC und G aus.
Bild: Sascha Dörrenbächer
Mit der Startnummer 101 starteten die Beiden auf ihrem VW Polo 9n3 in der Klasse NC8 der seriennahen Fahrzeuge. Aufgrund der ständig wechselnden Wetterbedingungen durch Sturmtief „Eberhard“, das zeitgleich über Deutschland hinwegfegte, waren die Bedingungen auf den Wertungsprüfungen alles andere als Optimal. Zum Regrouping konnte sich das Team bereits auf den 4. Platz in der Klasse vorkämpfen. Durch die inzwischen recht aufgeweichten und schmierigen Strecken wurde die zweite Sektion dann noch anspruchsvoller. Das Team legte durch eine beherzte Fahrweise nochmals ordentlich nach und konnte im Vergleich zur restlichen Klasse Ihre Zeiten deutlich steigern.

Belohnt wurde das Team mit einem zweiten Platz in der Klasse NC8 sowie dem 36. Gesamtplatz von insgesamt 96 gestarteten Teams. Der nächste Lauf zum DRC steht an Ostern mit der Rallye Tiefenbach an.

Ähnliche Artikel:

Ebert / Lücking aus Laubach auch an Ostern im Namen des Racing Team Mögglingen e.V. im ADAC unterwegs.

Karl-Josef Ostertag

Reifenwahl entscheidend bei der Rallye Fränkisches Weinland

Alexander Ebert

Souveräner Klassensieg in Tiefenbach

Alexander Ebert